YES Produkte Ex- & Import

YES Produkte Ex- & Import

Der Produkte-Export & -Import von YES liefert Ihnen sehr umfangreiche Artikeldateninformationen. Wegen seines Umfangs können Sie diesen ebenso gut in Teilen ausführen. Sie können sich eigene Konfigurationen erstellen und auf diese jederzeit zugreifen – um sie erneut zu verwenden und somit nur die gewollten Teile Ihrer Artikeldaten zu exportieren, sie zu bearbeiten und wieder zu reimportieren.

Wichtig!

Dieses Vorgehen bietet erfahrenen Anwendern riesige Vorteile – birgt aber die Gefahr, schnell in durchaus sehr großer Menge Ihre Artikelstammdaten kaputt zu machen! Bitte bei Unklarheiten vorher fragen und unsere Hilfe in Anspruch nehmen.

Wann immer Sie mit Im- und Exporten Ihrer Daten arbeiten, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass das YES4trade Warenwirtschafts- und Kundenbeziehungsmanagementsystem kaum eine Chance hat, Fehler Ihrer Anwender beim erneuten Import zu verhindern.

Das Modul ist über MailMaster/Tools -> Exportmodule zu erreichen.

 

Um beispielsweise neue Artikeldaten per Import in Ihr YES System zu bekommen, sollten Sie immer zuerst eine Kategorie mit leeren Artikeln und Pids erstellen. Diese Daten exportieren, in einer Tabellenkalulationssoftware wie Excel, Libre Office Calc, OpenOffice Calc oder anderen bearbeiten und in YES4trade wieder importieren.

 

WICHTIG:

YES4trade bietet Ihnen vor dem tatsächlichen Import eine Übersicht der gefundenen Daten zur Kontrolle. Es ist wichtig, hier sehr genau zu arbeiten. Da Sie sich anderenfalls mit einem weiteren Klick eine sehr große Zahl von Artikeldaten falsch importieren, sprich: vorhandene Altdaten kaputtmachen.
Wir empfehlen Ihnen Office-Umgebungen „LIBRE OFFICE“ oder „OPEN OFFICE„, da diese sehr gut mit CSV Dateien umgehen und die Bearbeitung für Sie schnell und einfach gestalten.
Beide Programmpakete sind grundsätzlich kostenlos nutzbar (Stand 2016). Wobei Sie sehr gern, gerade bei Ihrer vermutlich überwiegend gewerblichen Nutzung, einen beliebigen angemessenen Betrag spenden sollten. Bei Microsoft Office – mit dem verbreiteten Teilprogramm Excel machten wir die Erfahrung, dass der Umgang von Excel mit CSV-Dateien viele unnötige Fehler produzieren kann.
Hinweis:
Wenn Sie Spalten leer importieren und in diesen Datenfeldern zuvor etwas stand, werden die älteren Daten durch diesen Import überschrieben, also gelöscht!
Wenn Sie reduzierte Exporte erstellen – auf Basis hinterlegter Konfigurationen – erhalten diese im Dateinamen den Namen der Konfiguration. Dies hat für Sie den Vorteil, dass YES4trade bei einem wiederholten Import diese Konfiguration erkennt und somit nur die Datenfelder bereit stellt (vorschlägt), um die es in dem Zusammenhang geht. Trotzdem muss man vor dem eigentlichen Import die Vorschau der zu importierenden Datei genauestens prüfen.
Nicht, dass zwischenzeitlich die Konfiguration geändert wurde und somit nicht mehr zum Datenmodell Ihrer Exportdaten passt!
TIPP:
Die Original-Exporte (ZIP-Dateien) bitte immer aufheben.
Wenn etwas schief läuft, können Sie mit diesen den vorherigen Zustand schnell wieder herstellen.

Weiter geht es zum

Teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.

Interessant? Dann erzähle es allen.